Der Verein · Wir über uns


 

Unser Tierschutzverein TierRetter wurde im Februar 2014 gegründet.

Jedes Tier ist ein Geschenk der Natur und hat das Recht auf ein Leben ohne Qualen und Missbrauch. Es fühlt Schmerz und Freude wie wir Menschen auch. Für uns macht es keinen Unterschied, aus welchem Land ein Tier stammt. Besonders im süd- und osteuropäischen Ausland stehen Grausamkeiten, Tötungen und Misshandlungen Tieren gegenüber auf der Tagesordnung. Diese Tiere haben es sich nicht ausgesucht, in einem dieser Länder geboren zu werden, wo ein Tierleben nichts wert ist. Wir haben es uns deshalb zum Ziel gemacht, diesen Ärmsten der Armen zu helfen – über Grenzen hinweg!


Diese Homepage soll zum Nachdenken und zum Umdenken anregen und durch aktive Mithilfe bei der Bekämpfung von Elend und Grausamkeit, die viele Tiere erleiden müssen, zu helfen.



   Vereinsvorstand
 

Obfrau
Doris Katzmann
Email: katzmann@gmx.at
Zuständig für: Finanzen, Vermittlungen, Vorkontrollen
 

Tiere begleiten und bereichern mein Leben schon seit meiner Kindheit; sie sind meine Leidenschaft und meine Freude. Ich habe schon als kleines Kind jedes Tier gerettet. Wenn man nur an sich selbst denkt und nichts bewegt, um Bedürftigen zu helfen, wozu ist man überhaupt auf dieser Welt?

4 zuckersüße Katzen teilen ihre Wohnung mit mir:


Bianca: sie war schwer verletzt und wurde von unserer Partnerin in Bulgarien liebevoll gesund gepflegt
Tinki: Findelkind vor meiner Haustüre
Inka: Gerettetes, nicht gewolltes Katzenbaby vom Bauerhof
Felicity: sie wurde von unserer Partnerin aus Bulgarien als Baby aus einem Glascontainer gerettet



"Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will“ (Albert Schweitzer)


 


 Obfrau-Stellvertreterin

Judith Rüstmann

 Email: judith@TierRetter.at

 Zuständig für: Vermittlungen,    Vorkontrollen, Facebook-Gruppe, Finanzen

Ich bin mit Tieren aufgewachsen und hatte schon sehr früh das Bedürfnis, sie zu (be-)schützen und mich für sie einzusetzen. Jedes Tier ist schützenswert – egal ob Hund, Katze, Rind, Schwein oder Huhn. Für mich gibt es keinen Unterschied zwischen sogenannten Haus- oder Nutztieren. Außerdem setze ich mich für das Ende der Ausbeutung von Tieren in Form von Zoos, Zirkussen, Delphinarien, Tierversuchen, etc. ein.

Ein Leben ohne Tiere kann ich mir nicht mehr vorstellen und somit ist meine ehrenamtliche Tätigkeit im Tierschutz nur die logische Konsequenz meiner Liebe zu ihnen. Meine Hunde (Lili aus Italien; Snoopy aus Kroatien und mein verstorbener, tauber Seppi aus Bulgarien) sind/ waren meine persönlichen Glücklichmacher!

 

„Der Tag wird kommen, wenn das Töten eines Tieres genauso als Verbrechen betrachtet werden wird wie das Töten eines Menschen.“ (Leonardo da Vinci)

 

 


Claudia Prandtstetten

Schriftführer


Seit meiner Jugend haben mich Hunde, Katzen, Fische und Vögel begleitet. Tierschutz ist mir seit jeher ein ernstes Anliegen und ich bin der Meinung (getreu Pythagoras) dass alles was "große" Menschen hilflosen Tieren antun auf die Menschheit zurückfallen wird. 

 

Alles, was der Mensch den Tieren antut, kommt auf den Menschen zurück.
(von Pythagoras)

 

Aktuell teilen 2 Katzen und 2 Hunde mein Leben: 

 

Ginger & Smokey: 2 bezaubernde Kater aus dem Wiener Tierschutzhaus - die beiden wurden gemeinsam in einem Container in Wien aufgefunden

Goldie: Meine sensible Hunde Prinzessin aus Bulgarien - gerettet von Diana als ca. 2 monatiges Welpenkind ganz alleine. Liebevoll gepflegt und aufgepäppelt durfte Goldie bei mir einziehen. 

Wendy: Mein kleines Hunde "Rabaukenkind" - ein Wildfang aus der Slowakei, beschlagnahmt von der Polizei wurde sie von lokalen Tierschützern in Sicherheit gebracht. Mit der Diagnose Rheuma und 2 Bandscheibenvorfällen gibt mir Wendy eine neue Aufgabe vor. 

 

________________________________________________________________________________________________________________________

 

   Unser ehrenamtliches Team:



 

Diana 

Email: info@TierRetter.at

Diana ist unsere Partnerin in Bulgarien, die wir schon seit einigen Jahren unterstützen. Sie kümmert sich aufopferungsvoll um herrenlose Hunde und Katzen, lässt sie kastrieren, bringt sie bei Verletzungen oder bei Krankheit zum Tierarzt und pflegt sie gesund.
Da sie sich zusammen mit ihrer Mutter eine winzig kleine Wohnung teilt, muss sie die Tiere nach der Behandlung/Kastration wieder zu ihrem Platz auf der Straße zurückbringen. Deshalb suchen wir Familien und Pflegeplätze für Diana's Schützlinge!

Mit Hilfe einer großzügigen Spende konnten wir 2015 das bis dahin von Diana gepachtete Grundstück kaufen, damit sie dort ein Refugium für verletzte/kranke Hunde und Katzen errichten und sie bis zur Ausreise ins neue Zuhause sicher unterbringen kann.

 

 






Helga Romanofsky
Email: info@TierRetter.at

"Ich kann die Freude von Tieren spüren und ihre Traurigkeit.
Ich kann das Leid von Tieren spüren und ihre Gelassenheit. Ich kann ihr Opfern erahnen und ihre Toleranz. Ich kann ihre Abhängigkeit wahrnehmen und ihre Angst. Ich kann mich in den Augen einer Kuh spiegeln und im Lachen eines Hundes erkennen. Das Tier fängt dort an, wo ich aufhöre. Ich hab keine Ahnung, wo die Grenze ist."
















Mithelfen! Auf Facebook folgen!